Ein Unternehmen der
Unternehmensgruppe Rademacher

Privat

Erhebliche Einschnitte in allen Bereichen der Sozialversicherung, stetige Neuerungen in Steuergesetzgebungen, Veränderungen im Gesundheitswesen erfordern mehr denn je eigenverantwortliches Handeln. Heute ist jeder Haushalt, ob Arbeitnehmer, Beamter oder Selbständiger, gezwungen, sich intensiv mit seiner persönlichen Versorgungssituation im Alter, bei Krankheit, Unfall oder Berufsunfähigkeit auseinanderzusetzen. Sozialversicherungskassen dienen der Grundversorgung, fordern jedoch Ergänzung durch private Vorsorge.

Vor einer qualifizierten Beratung steht daher im ersten Schritt eine Analyse der derzeitigen Situation , dazu gehören

  • gesetzliche Rentenansprüche, Betriebsrenten,
  • Immobilienvermögen oder potentielle Erbschaft 
  • Lohnfortzahlungen im Krankheitsfall 
  • Berufsunfähigkeitsansprüche, Invaliditätsansprüche 
  • Hinterbliebenenversorgung 
  • Bestehende private Versorgungsverträge

Im zweiten Schritt erarbeiten wir ein Vorsorgekonzept unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Bedürfnisse und der jeweiligen Gegebenheiten. Berücksichtigung finden hierbei steuerliche Fördertöpfe, nicht rückzahlbare Zuschüsse oder sonstige Förderprogramme genauso wie Ihre berufliche Lebensplanung, Ihr Sondereinflüsse oder Ihr persönliches Anlageverhalten.

Unser Ziel ist es, Ihnen einen klaren Überblick über Ihre derzeitige Versorgungssituation zu geben, der Ihnen ermöglicht, Ihre persönlichen Entscheidungen zu treffen.

Zu einer umfassenden Beratung gehört neben der persönlichen Versorgung auch die Absicherung Ihrer Vermögens- und Sachwerte. Die Versicherung von Immobilien, Wertgegenständen und Fahrzeugen im Katastrophenfall sowie die Absicherung möglicher Haftpflichtansprüche gilt es unter den Gesichtspunkten

  • Effektives Preis-Leistungsverhältnis,
  • Über- oder Unterversicherung,
  • Mögliche Deckungslücken
  • Mögliche Einsparpotentiale
  • Effektivität

zu prüfen und gegebenenfalls Verbesserungsvorschläge zu unterbreiten.

Ziel muss sein, durch private Versicherungen die wirklich existentiellen Risiken zu decken und Beitragseinsparungen zu nutzen, um Rücklagen für kleinere, unvorhergesehene Vorfälle bilden zu können.